Seit Februar ist Melior Motion Teil von Schaeffler. Im Interview erklärt Ralf Moseberg, Senior Vice President Industrial Automation bei der Unternehmensgruppe, was das aus Schaeffler-Sicht bedeutet – und wie die Kunden von Melior Motion davon profitieren.
„Gemeinsam die Produktionskapazitäten ausbauen“

Moseberg

Wieso passen Schaeffler und Melior Motion so gut zusammen?

Beide Unternehmen sind sehr technologisch geprägt – Produkte mit Alleinstellungsmerkmalen stehen im Mittelpunkt. Schaeffler hatte bislang Präzisionswellgetriebe und Wellgetriebesysteme mit Motoren und bei Bedarf integrierte Sensorik für Cobots und Leichtbauroboter im Sortiment. Die ultrapräzisen Planetengetriebe von Melior Motion bieten Lösungen für Industrieroboter mit höheren Traglastanforderungen. Mit dieser Kombination können wir den kompletten Robotikmarkt bedienen: bis 20 Kilogramm Traglast mit dem Schaeffler-Wellgetriebeprogramm, ab 20 Kilogramm Traglast mit den Planetengetriebelösungen von Melior Motion.

Was verspricht sich Schaeffler von der Übernahme?

Schaeffler erweitert sein Lösungsportfolio. Das stärkt auch unsere Rolle als einer der führenden Anbieter von Wälzlagertechnologie in der Robotik in Richtung Ultrapräzisionsgetrieben. Wir wollen einer der maßgeblichen Akteure im Markt werden und daher die Kapazitäten bei Melior Motion entsprechend ausbauen.

Die Verträge sind unterzeichnet und rechtskräftig – wie geht es nun weiter? Wie sind die Pläne für 2022 und darüber hinaus?

Aufgrund der großen Marktnachfrage nach Präzisionsplanetengetrieben, die unter anderem auf den globalen Schaeffler-Vertreib zurückzuführen ist, bauen wir aktuell die Produktionskapazitäten weiter aus. Die Investitionen für 2022 sind ausgelöst, die Maschinen sind bereits vorhanden beziehungsweise im Zulauf. Hier zahlt sich das Schaeffler-Know-how in der Großserienfertigung aus. Darüber hinaus profitieren wir von unserem Netzwerk zu Maschinenherstellern und Lieferanten. So schaffen wir möglichst schnell Zusatzkapazitäten, um Engpässe in der Produktionskette zu vermeiden. Parallel ermöglichen wir auch schnelle Komponentenlieferungen aus der Schaeffler-Produktion.

Welche Vorteile hat die Übernahme aus Sicht von Schaeffler für die Kunden von Melior Motion?

Da ist zuallererst die Verlässlichkeit, dass Schaeffler die Fähigkeit hat, Wachstumspläne seiner Kunden in vollem Maße global zu unterstützen. Außerdem steht den Kunden von Melior Motion ab sofort auch das komplette Produkt- und Leistungsportfolio von Schaeffler zur Verfügung – alles aus einer Hand. Neben den Präzisionswellgetrieben sind das vor allem rotative und lineare Wälzlagerlösungen sowie Serviceprodukte. Die Produkte sind optimal aufeinander abgestimmt. Ein Präzisionsplanetengetriebe nützt nichts, wenn die eingesetzten Lagerungen nicht auch die entsprechende Präzision bringen. Weiterhin profitieren die Kunden vom weltweiten Vertriebs-, Engineering- und Produktionssupport durch die globale Schaeffler-Organisation. So können wir die Kunden optimal unterstützen. Auch das ist schon sehr gut angelaufen.

 

Herr Ralf Moseberg. Quelle: Schaeffler 

 

Nutzt Schaeffler die Antriebslösungen von Melior Motion auch selbst?

Tatsächlich ja. Schaeffler hat 75 Werke weltweit. In allen steht das Thema Effizienzsteigerung und Automatisierung im Mittelpunkt. Damit einher geht der Bedarf einerseits an Leichtbaurobotik und Cobots und andererseits an Industrierobotern. So verbessern wir Abläufe, machen sie sicherer und steigern die Qualität. Mit den Präzisionsgetrieben von Melior Motion unterstützen wir auch unsere eigene Produktion, deutlich effizienter zu werden. Außerdem haben wir eine schöne Spielwiese, um gemeinsam unsere Produkte weiterzuentwickeln.

Die Messe-Saison steht vor der Tür – was erwartet die Kunden?

Zukünftig wird das Melior-Motion-Portfolio in den Schaeffler-Messeauftritt integriert: Ende Mai auf der Hannover Messe und auch im Juni auf der Automatica in München. Dort präsentieren wir das umfangreiche Produkt- und Lösungsportfolio von Schaeffler für den Robotikmarkt. Zusammen sind wir sehr gut aufgestellt, um den Kunden in dem schnell wachsenden Robotik-Markt optimale Lösungen anzubieten.